FAQ´s

Wann erreiche ich Medhotline?

Immer. Unsere Zentrale ist das ganze Jahr, rund um die Uhr besetzt.

Wie funktioniert die Anmeldung bei Medhotline?

Zuerst melden Sie sich über das Online-Formular auf dieser Website an. Dann laden Sie die offizielle Medhotline-App herunter und installieren diese auf Ihrem Handy. Sie bezahlen die Jahresgebühr, der Schutz tritt sofort nach der Zahlung in Kraft.

 

Ersetzt Medhotline die Rettung oder einen Notarzt?

 

Medhotline ist für Situationen ähnlich dem Hausarztbesuch, in denen Sie ärztlichen Rat brauchen oder Erste Hilfe leisten müssen und dabei Unterstützung benötigen.

Wenn wir entscheiden, das wir Ihnen nicht schnell oder effektiv genug helfen können, empfehlen wir Ihnen, die Rettung zu rufen oder setzen wir die Rettungskette selbst in Gang.

Wie funktioniert die Medhotline-App?

Ganz einfach im App-Store oder im Google Play Store runterladen und am Handy installieren. Mit einem Wischen am Notruf-Button wird der Kontakt zu Medhotline hergestellt, außerdem werden automatisch Ihre Daten und Ihr Standort an Medhotline übermittelt. Ein Mitarbeiter ruft Sie umgehend zurück und übernimmt Ihren Fall.

Welche Sprachen sprechen die Mitarbeiter von Medhotline?

Deutsch und Englisch

Wo sind die Angebote von Medhotline verfügbar?

 Die telemedizinische Beratung ist in ganz Europa verfügbar.

Die videoassistierte Visite ist in den Bezirken Graz und Graz-Umgebung verfügbar.

Für Kroatien gibt es spezielle Zusatzangebote, mehr darüber erfahren Sie hier.

 

 

 

Muss ich bei Medhotline einen Vertrag abschließen?

Ja. Sie bezahlen eine Gebühr, mit der sie die Angebote von Medhotline für 1 Jahr nutzen können.

Muss ich zusätzlich zur Jahresgebühr noch was zahlen?

Viele Leistungen sind in der Jahresgebühr inkludiert, es gibt aber auch solche, die extra zubezahlen sind.

Eine genaue Aufstellung der Leistungen finden Sie hier.

Werden meine Daten und meine Krankengeschichte vertraulich behandelt?

Selbstverständlich. Unser Videochat ist DSVGO-konform abgesichert, alle Daten werden streng nach DSVGO behandelt. Auch die Rezepte werden abgesichert und DSVGO-konform übermittelt, oder auf Wunsch an die Apotheke Ihres Vertrauens übermittelt.

Die Gespräche werden nicht aufgezeichnet, sie werden aber in der Dokumentation des Notfallsanitäters und des Arztes in einer österreichischen Datenbank gespeichert.

Was, wenn ich bei Medhotline anrufe, aber keinen Vertrag habe?

Wenn Sie noch nicht im System registriert sind, müssen Sie zunächst Namen, Geburtstdatum, Adress und Kreditkartennummer angeben. Außerdem wird eine Datenschutzerklärung zur Unterschrift vorgelegt.

Um Ihnen sofort helfen zu können, müssen Sie beim Anruf ein Jahrespaket abschließen, das sofort nach Zahlung per Kreditkarte übers Telefon gültig wird.

 

Ich habe keinen Drucker. Wie komme ich zu meinem Rezept?

Wir können Ihre Rezepte jederzeit an die Apotheke Ihres Vertrauens übermitteln. Im Zuge einer videoassistierten Visite können wir – gegen Aufpreis – Ihre Medikamente auch in der Apotheke abholen und zustellen.

Zahlt meine private Zusatzversicherung die Leistungen von Medhotline?

Manche Versicherungen tun das, andere nicht. Wir bitten Sie, diesbezüglich bei Ihrem Versicherungsunternehmen nachzufragen.

Machen Sie auch Covid-19-Tests?

Ja. Hier erfahren Sie alles über unsere Covid-19-Testangebote

Wie sicher ist Medhotline während der Corona-Pandemie?

Die telemedizinische Beratung findet kontaktlos statt, also vollkommen sicher.Alle Notfallsanitäter, die unsere Kunden im Rahmen von videoassistierten Visiten zu Hause aufsuchen, werden zweimal pro Woche mittels Antigen-Test auf Covid-19 getestet. Zusätzlich tragen Sie Schutzkleidung.

Ihre und unsere Gesundheit ist unser wichtigstes Anliegen.

Kann mich Medhotline krankschreiben?

Ja.

Kann mich Medhotline krankschreiben?

Ja.